English       French
     

Über Endospan

Endospan ist ein Startup-Unternehmen für medizinisches Gerät auf dem Gebiet der minimal invasiven Behandlung von abdominalen, juxta-/para-renalen und Aortenaneurysmen – AAA JR/PRAA, TAA sowie Läsionen des Aortenbogens und der aufsteigenden Hauptschlagader. Der Auftrag von Endospan besteht darin, die Versorgung von Aneurysmen, Dissektionen und Aortenläsionen zu reformieren, diese riskanten offenen Eingriffe in schnellere, einfachere und weniger invasive Verfahren umzuwandeln und diese Verfahren bei der Behandlung von Patienten mit ansonsten eingeschränkten Therapieoptionen zur Lösung der Wahl zu machen. Endospan verfügt über firmeneigene umfassende Herstellungs- & Prüfungseinrichtungen und ist von der DEKRA für
ISO 13485:2012 zertifiziert.


 


   
  • Endospan beteiligte sich an der LINC in Leipzig, Deutschland, 23 - 26/1/17

    Im Verlauf der Konferenz demonstrierte das Team von Endospan das Produkt für Ärzte und Vertriebshändler.
     
    Mehr erfahren »
  • Endospan nahm am Veith Symposium teil, NYC 15-19/11/16

    Mehr erfahren »
  • Endospan nahm am Veith Symposium teil, NYC 15-19/11/16

     
    Mehr erfahren »
  • Einseitige AAA-Rekonstruktion



    HORIZON 

    Einseitige AAA-Rekonstruktion mit niedrigem Profil
    Der einzige AAA-Endograft mit einem einzigen Zugang. 14Fr Trägersystem für alle Aortendiameter.
    • Abgeschlossene FIM- & EU-Zulassungsstudie.
    • CE-Markierung wird für Mitte 2017 erwartet.

  • Endovaskuläre Rekonstruktion für den Aortenbogen
      


    NEXUS 

    Eine serienmäßig produzierte Endograft-Behandlung für den Aortenbogen. Nexus ermöglicht eine kurze proximale Landezone und bietet gleichzeitig große Kontrolle im Verlauf des Verfahrens und Potential für eine langfristige Migrationsresistenz. 20Fr Trägersystem.
    • Status: Laufende klinische Studien in der EU (Italien, Schweiz, Deutschland).
    • CE-Markierung wird für Mitte 2018 erwartet.
    • Humanitäre Fälle/Fälle mit besonderem Zugang werden unterstützt, abhängig von einer MoH/IRB-Genehmigung für den Einzelfall.
    • Der Status eines HUD (Humanitarian Use Device) wurde von der FDA (Federal Drug Administration) in den USA erneut bestätigt, und die IDE-Vorlage (Investigational Device Exemption) ist für die zweite Hälfte des Jahres 2017 geplant.